Werkelburger - Industriebahn

We can werkel it ...

Das Hobby für den Sommer: Ein Oldtimer Traktor

 Seit vielen Jahren trieb mich schon immer die Idee um, einen alten Schlepper/Traktor wieder aufzubauen. Die Faszination für alles Technische war mir ja sowieso schon irgendwie in die Wiege gelegt, aber alte Schlepper faszinierten mich besonders. Alles scheiterte (wie so oft) am nicht vorhandenen Platz, weder Garage oder gar Scheune waren/sind vorhanden. Durch einen glücklichen Zufall entstand aber vor ein paar Monaten der Kontakt zu einem Sammler von alten MAN-Traktoren und dort darf ich jetzt mit schrauben. 

 Nun ist das Schrauben an "fremden" Traktoren das Eine, aber ein eigner Schlepper stand immer noch auf der Agenda. Als das Angebot kam, meinen eigenen Schlepper in die Scheune zu den MAN zu stellen dürfen, nahm der Traum langsam Gestalt an. So fing ich an die einschlägigen Internetseiten nach etwas passendem zu durchsuchen. MAN 2F1 oder Fendt Farmer 1Z standen zunächst ganz oben auf der Wunschliste, aber dann "stolperte" ich über einen Güldner G25. Das war er doch: Ein hübscher Kerl in rotem Gewand, 2 Zylinder luftgekühlt (ich "liebe" luftgekühlte Motoren), 24 PS, Baujahr 1963 - 69. Es folgten Recherche bezüglich Ersatzteilversorgung, Marktlage und natürlich ob sich etwas Passendes in der Nähe finden ließ. Bei den beiden ersten Punkten war relativ schnell klar, dass der für mich passende Schlepper gefunden war: Ersatzteile sind reichlich und zu günstigen Preisen erhältlich, die Marktlage ist gut, die Preise (noch) moderat. Auch wenn die Firma Güldner bereits 1969 die Schlepper-Produktion einstellte, so sind derzeit immer noch gut 30.000 Güldner Schlepper im "Einsatz", das ist etwa ein Drittel der Gesamtproduktion von 1938 - 69!

 Es dauerte ein paar Wochen und es tauchte im Nachbardorf ein Verkaufsangebot für einen G25 auf. Der Gute war schon ziemlich abgerockt, aber weitgehend komplett und nach kurzer Verhandlung waren wir uns handelseinig: Mein eigener Schlepper wurde Realität!

 Da der Schlepper zwar vor etwa fünf Jahren schon mal neue Kolben und Zylinder bekommen hatte, zum jetzigen Zeitpunkt aber die Kraftstoffversorgung defekt war (Kraftstoffhahn abgebrochen), fiel eine Probefahrt aus. Nicht optimal, aber der Verkäufer erklärte sich einverstanden, das die komplette, vereinbarte Kaufsumme erst nach bestandener Funktionsprüfung gezahlt werden müsste. So wurde am dann am  7. September 2021 mein Schlepper angeliefert:


Das Traktormeter zeigt 9916 Betriebsstunden an ... könnte stimmen